„Wer hinter der Geschichte vom Mädchen aus der 1. Reihe ein Klein-Mädchen-Traum-Epos vermutet, bekommt es ziemlich schnell mit dem Baseballschläger besorgt“ war die Schlagzeile, die mich vor zwei Jahren echt schlucken ließ. 

Ich muss gestehen, dass mir diese Worte seit ein paar Tagen immer wieder in den Kopf kommen. Ja, ich weiß, dass es bei Büchern keine Jugendschutzregelungen gibt. Klar, es gibt auch bei Literatur eine Alters-Empfehlung, aber die ist nicht verbindlich. Wie ist das also bei unseren Konzert-Lesungen?

Batomaes Musik ist wundervoll. Seine Musik ist Balsam für die Seele – ohne jede Frage und ganz bestimmt auch für jedes Alter. Bei meinen Texten sieht es da aber wirklich anders aus.

„Die Heißhungeranfälle und den Ekel vor sich selbst und dem eigenen Körper, der die Folgen der Krankheit spiegelt, schildert Jana Crämer so drastisch und unverfälscht, dass man schnell merkt, hier erzählt die Autorin ihre eigene Geschichte. Mitunter verschlägt die Wortwahl der Autorin einem den Atem, mit voller Wucht legt sie die Finger in die Wunden.“

Wir sind grad echt hin- und hergerissen, wie wir auf die Nachrichten reagieren sollen, dass Eltern tatsächlich vorhaben, mit ihren Kindern zu kommen. Wenn ich mir vorstelle, dass da kleine Mäuse auf der Tour im Publikum stehen sollen, wird mir ganz anders.

Ja, wir dürfen mit unseren Konzert-Lesungen an Schulen zu Gast sein. Wir dürfen Musik und Roman verschmelzen lassen und immer wieder in gerührte, geschockte, glückliche und auch ergriffene Augen blicken. Und immer wieder beobachten, wie näher zusammengerückt wird. Dies findet aber immer in einem geschützten Rahmen statt. In Absprache mit den Lehrern und Texten, die wir an die Schülergruppen anpassen. Hier können wir mit einem guten Bauchgefühl auftreten. Tagsüber. (Schaut für weitere Infos gerne mal hier bei der „Initiative bauchgefühl“ vom BKK Landesverband Nordwest vorbei)

Bei der Abend-Veranstaltung hingegen wird es schonungslos. Es wird so grausam und so schockierend wie eine Essstörung leider ist. Ich kann meine Gedanken und Worte ja manchmal selbst kaum ertragen, wie muss es dann Kindern ergehen. Kindern, die zu dieser Uhrzeit eigentlich nur noch eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen bekommen sollten?

Natürlich würden wir uns niemals über die Eltern stellen. Wir haben unsere Sorge mit einem Psychologen besprochen und ihn um seine Einschätzung gebeten. Als er uns geantwortet hat, dass man den Entwicklungsstand von Kindern kaum noch am Alter festmachen kann und wir diese Verantwortung weder tragen können, geschweige denn müssen, hat uns das beruhigt. Diese Entscheidung und Einschätzung obliegt allein den Eltern. Da hat er Recht.

Wir würden den Besuch der Konzert-Lesung, die jeden Abend eröffnen wird, erst ab 14 Jahren empfehlen. Es wird ums Hungern, ums Fressen und ums Kotzen gehen. Natürlich nicht nur, aber auch – und da wir wissen, dass jeder, der uns besuchen wird, das Musikvideo zu „Unvergleichlich“ gesehen hat, ist das auch keine Überraschung.

Wir freuen uns über jeden, der uns auf der Tour besuchen kommt, haben aber vollstes Verständnis, wenn Mamas mit ihren Mäusen vor dem Batomae Konzert nochmal eine kleine Runde über den Weihnachtsmarkt drehen. Dort werden wirklich Klein-Mädchen-Träume wahr.

Nur um die Märchen-Erzähler würde ich einen ganz großes Bogen machen. Mache ich auch… und das mit 35. Denn dass Hänsel und Gretel (Zwei Kinder sollen sterben und verbrennen eine alte Frau) tatsächlich nur auf #10 der grausamsten Märchen landen, spricht wohl Bände, nicht wahr?

Eure Jana

Batomae & Band „In Gedanken – Tour 2017“
Support: Batomae & Jana Crämer „Die neue Konzertlesung“ 

(Foto: JoyDana)

Autor

4 Kommentare

  1. Also kleine kinder würde ich nicht mitnehmen. Meine Tochter ist 12 und hat gerade mit sich und ihrem Gewicht ihre Probleme. Sie würde ich mitnehmen. Aber der abend ist für uns. Aber sie weiss das ich dir folge du mein Vorbild bist. Und auch worum es in den Liedern geht.

  2. Pingback: Waage ade–Feinripp Olé - Jana Crämer – Blog – Endlich Ich

  3. Pingback: Ich mache eine gute Figur. - Jana Crämer – Blog – Endlich Ich

Schreibe einen Kommentar