„Hey Jana, wir kennen uns nicht, aber…“ – Oh man, ich weiß nicht, wie viele dieser Nachrichten ich in den letzten Monaten geöffnet habe. Und alle hatten sie einen fast identischen Wortlaut mit Ernährung, Gesundheit, Motivation & Gruppe.

Ich könnte kotzen, wenn ich so etwas lese. Und das meine ich leider wirklich mehr als wörtlich. Ich hasse es, wenn man versucht, mich für dumm zu verkaufen.

Natürlich kommen in diesen Nachrichten genau die Schlagworte vor, die mich kitzeln. Gesundheit? Klar, ich will gesund werden. Ernährung? Yepp, eine große Baustelle in meinem Leben. Motivation? Oh ja, die läuft nackig über die Wiese und schreit „Bin dann mal weg“.

Ich habe mich tatsächlich einmal in so eine Facebook-Gruppe „einladen“ lassen. In eine Gruppe, in der jeder Beitrag erstmal von einem Admin gegengelesen wird, ob er denn auch den Richtlinien der Gruppe entspricht. So viel zur freien Meinungsäusserung und Diskussionsbereitschaft in diesen Gruppen.

Klar, diese Reglementierung soll auch vor Werbung schützen. Vor externer Werbung wohlgemerkt. Wo kämen wir denn da hin, wenn jemand für eine kostenlose Plattform mit Expertenwissen wirbt? In diesen Gruppen soll schließlich ein neues Lebensgefühl an die Frau gebracht werden. Geht’s auch ’ne Nummer kleiner?

Ach ja, und so ganz nebenbei gibt’s dort noch das neuste Wundermittel oder das nächste online-Coaching. Natürlich zu absoluten Top-Preisen und wenn Du dann noch ein paar neue Mitglieder wirbst, bekommst Du das Starter-Set / die ersten 3 Monate geschenkt. Uns so landen die nächsten in der Gruppe und unzähligere weitere Nachrichten, die einmal geschrieben und hundertfach kopiert und eingefügt werden, in meinem Posteingang

In diesen Gruppen ändert sich jedoch nur das Lebensgefühl von genau einer Person, oder vielmehr von genau einer Firma. Von der Firma hinter dem online-Coaching bzw. den Produkten, die früher im Fitnessstudio unter der Ladentheke und heute im Facebook-Messenger vertickt werden.

Eure genervte Jana,
die ab jetzt auch nur noch mit Copy-&-Paste auf diese Nachrichten antwortet und darin ganz herzlich dazu einläd, sich diesen Beitrag durchzulesen.

Autor

1 Kommentar

  1. hy Jana das find ich absolut gut was du machst, mich würde das auch total nerven echt. So ein quatsch , und dann am besten noch mit Wettbewerb, wer schafft es 10 kg in 4 Wochen abzunehmen usw.
    Ich mache demnächst eine Gruppe in meiner Ergotherapie, da geht es ums Gewicht und um das Problem mit dem Gefühlsessen, du weisst bestimmt was ich meine. DIe Gruppe heißt ABER, ich wusste auch mal die Abkürzung, ich muss meine Ergotherapeutin mal fragen ( Sie heißt Frau Ausländer 🙂 ist ne total coole)
    Aufgrund meiner Erkrankung ist das ein guter Ansatz und der erste Weg in die richtige Richtung. Und dazu noch der Termin in Köln.
    Wir schaffen das Jana, du bist schon viel weiter was das Gewicht betrifft, aber das schaff ich auch noch!

Schreibe einen Kommentar