Heute morgen war es an der Zeit, einen großen Schritt in die Unabhängigkeit zu gehen. – Freiheit, ich komme. Zwar mit Herzrasen, aber ich komme. 

Wenn wir bei der Mama von meinem besten Freund in Paderborn übernachten, werde ich jeden Morgen mit einem heißen Kaffee begrüßt. Was ein wundervoller Start in den Tag. Nicht nur der Koffeinputsch, sondern auch einfach die schöne Geste als liebevolles Ritual.

 

Da wir immer zu unterschiedlichen Zeiten in den Tourtag starten, hat mir Mama Müller heute gezeigt, wie man Kaffee kocht. Mit 35 kann man schon mal in diese Kunst eingeweiht werden. Ich hatte es mir komplizierter vorgestellt als die Vorgabe „pro Tasse einen gehäuften Kaffeelöffel“, mit der sie die Vorführung am Objekt einleitete.

Als sie dann aber so Pi mal Daumen die Kanne mit Wasser gefüllt, dieses dann in die Kaffeemaschine gegossen hat und dabei sagte „Das sind 7 Tassen, also 7 gehäufte Löffel Pulver“, war alles klar. Klare Regel: 1 zu 1, yepp, das kann ich.

Doch der Wasseranzeiger kletterte weiter, so dass sich der kleine, rote Wasserstand-Anzeiger dort einpendelte, wo schon keine Maßeinheit mehr war. Wir befanden uns also verloren im Kaffee-Nirvana. Und nun?

Wie soll denn jetzt das Wasser da wieder raus, ohne, dass ich mit der Maschine über der Spüle hänge? Wenn da „Maximal“ steht, ist das doch keine Empfehlung, sondern ein Gesetz. Dachte ich. Wie Mamas so sind, gibt’s ne einfache Lösung und ein entspanntes Lächeln on top.

„Siehst Du, Jana? Maximal 7, also ungefähr 8. Das macht dann also 8 Löffel Kaffeepulver und einen für’n Geschmack.“

Klappe zu, einschalten, warten. Ich stand verwirrt daneben. Wie jetzt? So Pi mal Daumen gehäufte Löffel und einen für’n Geschmack? Meine Verwirrung interessierte weder Maschine noch Mama Müller und so fing diese an zu Glucksen und zu Köcheln. Also die Maschine.

Da der Kaffee wie immer lecker schmeckte, werde ich es in Zukunft eins zu eins auch so machen. Nur hoffe ich, dass sich immer jemand findet, der mit mir zusammen `nen Kaffee trinkt, sonst muss ich die ungefähr acht Tassen wieder alleine trinken.

Eure Jana

(Foto: Esther Grünhagen)

Autor

Schreibe einen Kommentar