Liebe Essstörung,
eine Therapeutin hat mal zu mir gesagt, dass eine Essstörung besser als ein Strick ist und erst gestern habe ich zu einem Fan gesagt, dass wir doch „nur“ eine Essstörung haben und es kein Weltuntergang ist. 

Ja, Du nervst mich und ich würde Dich oft gerne in die Wüste schicken, aber ich weiß, dass Du aus gutem Grund bei mir bist. Du tröstest mich, wenn mich die Welt mit all ihren Erwartungen und Ansprüchen überfordert, wenn meine Gedanken und Gefühle mich nicht in Ruhe lassen wollen. Du bist greifbar, wenn ich das Gefühl habe, dass mir alles aus den Händen rinnt und Du bist da, wenn ich das Gefühl habe, jedem anderen mit der ewig gleichen Leier auf die Nerven zu gehen oder ihm oder ihr doch nur Kummer zu bereiten. 

Kommen Gefühle wie Wut, Traurigkeit, Verzweiflung oder Angst in mir hoch, legst Du Dich wie eine Decke über sie und lässt mich ruhiger werden… Du schaffst es, dass sich die Welt mal für einen kurzen Moment langsamer dreht… Und genau das ist der Moment, wenn ich Dein Spiel durchschaue. 

Du drängst Dich in mein Leben und nimmst mir jede Luft zum Atmen. Du nimmst mir meinen freien Willen und manipulierst mich, indem Du mir Fressen, Hungern und Kotzen als Lösung all meiner Probleme auf dem Silbertablett servierst. Du lässt mich immer und immer wieder die selben Fehler begehen und drängst Dich so in den Mittelpunkt, dass ich Deine Gesellschaft jeder anderen vorziehe. Du engst mich ein und grenzt mich aus. Du isolierst mich von meinen Freunden, meinen Träumen und meinem Leben. 

Du sprichst mir Gefühle ab und sperrst mich in einem Kreislauf aus Disziplin und Maßlosigkeit in stetem Wechsel ein und flüstert mir zu, dass es nur noch dieses eine Mal passiert, dieses eine, letzte, verdammte Mal. 

Und ich glaube Dir, wieder und wieder. Du verkaufst mich für dumm und ich lasse es zu, weil ich mich in Deiner Gegenwart wie unmündiges, naives Kind fühle. Klein und hilflos. Du stellst Dich dort hin, präsentierst Dich als Übermacht und lachst mich aus, weil ich wieder auf Dich reingefallen bin. 

Du treibst seit unzähligen Jahren Dein krankes Spiel mit mir und hast Dich so in meine Seele gebrannt, dass ich Dich vermisse, wenn Du nicht da bist. Du machst mich süchtig nach Dir, weil Du Angst hast, dass ich es ohne Dich schaffe. 

Du gönnst mir kein Leben, keine Gefühle und keine Liebe – Und will jemand nur mein Bestes, holst Du das Schlechteste in mir zum Vorschein und setzt alles daran, dass sich jeder von mir abwendet. Du bist eifersüchtig und neidisch und Du tust mir nicht gut. Du frisst meine Seele, meine Hoffnung und mein Glück und ziehst Deine Stärke aus meinen schwächsten Momenten. Du machst mich müde und Du machst mich krank. Ich hasse Dich.

Jana

Wenn Du Dich in meinen Gedanken und Gefühlen wiederfindest, bekommst Du hier Hilfe durch Experten und findest Kontakte zu Beratungsstellen. Anonym und kostenlos: https://www.bkk-bauchgefuehl.de

 

Autor

2 Kommentare

  1. Liebe Jana,

    Danke für diesen ehrlichen „Brief“, der mal wieder alles auf den Punkt bringt.

    Es passt nicht direkt zu diesem Thema, was ich noch sagen wollte, aber trotzdem sag ich es jetzt. Ich verfolge euch seit 2 Jahren. In dieser Zeit hab ich es langsam aber sicher geschafft, nicht zuletzt durch euch, eben diese Einsicht in die Krankheit zu gewinnen, mich Familie und Freunden anzuvertrauen und darüber hinaus Hilfe zu suchen.

    Ich hätte dir so sehr gewünscht, dass dir das gar nicht erst passiert wäre, aber was du draus machst ist Gold wert. Bleib stark. Advent ist im Sinne der Essstörung scheiße, im Sinne von Jana und Bato einmal mehr Anlass, Liebe und Wärme zu verbreiten, also: Drauf los!!!

    Vielen Dank für alles.

  2. das können 1 zu 1 meine Worte sein 😢
    ich hoffe, es geht dir ganz schnell wieder besser. vermutlich werden diese Momente uns immer und immer wieder begleiten. Du bist aber schon so so weit, hast schon so viel erreicht und ich hoffe sehr, du kannst all den positiven Momenten einen viel größeren Stellenwert geben und der Essstörung mit jedem Tag, jeder Woche, jedem Monat und Jahr mehr die kalte Schulter zeigen.
    ich wünsche dir alles alles Gute und ganz viel Kraft!!! Nicola

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.