Ihr Lieben,
für mich ist es immer noch eine Herausforderung, mich so zu zeigen. So wie in diesem neuen Musik-Video von meinem besten Freund Batomae. An einigen Tag, kann ich meinen von der Essstörung gezeichneten Körper schon akzeptieren, an anderen sogar ganz gern haben. An den meisten Tagen aber leider noch nicht.

100 Kilo weniger auf der Waage

An diesem Tag, als wir das Musikvideo zu „Niemand ist wie Du“ gedreht haben, ging’s eigentlich ganz gut. Vielleicht auch, weil ich die Hose aus dem Schrank gekramt habe, die zeigt, wie viel ich schon geschafft habe. 100 Kilo weniger. Klar, das sieht man meinem Körper auch an, aber so ist es halt. Jede Narbe erzählt meine Geschichte.

Als ich mir dann mit Bato das fertige Video anschauen durfte, bin ich nachdenklich geworden. So viele Frauen sind in diesem Video zu sehen, deren Geschichten so unglaublich berührend sind.

Was macht eine Alltagsheldin aus?

Das Video erzählt die Geschichte der Transgender, die vom Alltagshelden zur Alltagsheldin wurde, und heute in einer glücklichen lesbischen Beziehung lebt.

Wir schauen der zweifachen Mutter über die Schulter, die bei der Geburt ihres Frühchens fast gestorben wäre und jetzt den Familienalltag mit zwei Kindern meistert, als wäre es das Normalste der Welt.

Wir besuchen eine Familie, in der alle Kinder dem Vorbild der Mutter als Polizistin gefolgt und in ihre beruflichen Fußstapfen getreten sind.

Wir begleiten die junge Frau, die sich als deutsche Karate-Meisterin aus ihrer Essstörung gekämpft hat.

Wir dürfen dabei sein, wenn die Altenpflegerin nach einer 5 Tage Woche im Krankenhaus am Wochenende ihren Dienst bei der ambulanten Pflege antritt.

Sie alle sind in meinen Augen Heldinnen. Und dann bin da noch ich zu sehen, wie ich fast rund um die Uhr im Austausch mit Euch stehe, um denen Hoffnung zu schenken, die sie bereits verloren haben. 

Ich bin müde

Ich habe drüber nachgedacht, dass ich so erschöpft aussehe, wie ich bin. Es fällt mir nicht immer leicht, die Balance zwischen Leben und Arbeit zu finden. Gesundwerden, eine Therapie zu machen, auf Tour zu sein, am neuen Buch zu schreiben, Blogbeiträge zu verfassen und alles, was ich esse, bei Insta zu posten… Yepp, das kostet echt Zeit und oft auch die letzten Nerven.

Aber dann sehe ich schließlich mein Lächeln in dem Video. Mein herrlich ehrliches Lächeln, weil ich nicht so tun musste, als würde ich eine Nachricht lesen. Es waren noch einige Ungelesene im Posteingang und die, die ich in dem Moment angeklickt habe, war eine Nachricht mit unfassbar lieben Worten und einem großen Dankeschön.

Die Verfasserin der Nachricht hat mir geschrieben, was sich bei ihr im Leben alles geändert hat, seit sie mir bei Instagram und hier auf dem Blog folgt. Sie hat ihr Leben völlig umgekrempelt und es tut ihr so gut, dass sie seit langem endlich wieder Glück empfinden kann. Yepp, in diesem Moment, habe ich mich wirklich wie eine kleine Heldin gefühlt.

Jeder von uns kann mit noch so kleinen Gesten und Taten den Tag von jemandem so viel besser machen und genau das macht uns alle zu Alltagsheldinnen.

Bitte schaut jetzt das Video von Batomae an & teilt es fleißig, damit das Lied ganz viele Herzen berühren kann. Damit schenkt ihr mir und jedem, der es von Euch geschickt bekommt, ein Lächeln.

Alles Liebe,
Eure Jana

Autor

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.