Immer wieder erreichen mich Nachrichten, ob es mir wirklich so gut geht, wie ich es zur Zeit ausstrahle. Meist mit einer besorgten Nachfrage, dass die Jana von heute doch meilenweit von der himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübten Jana von vor noch einem Jahr entfernt sei. 

Still und heimlich.

Das stimmt, für mich fühlt es sich auch so an, als würden Welten dazwischen liegen – also zwischen „mir damals“ und „mir heute“. Dabei kam die Veränderung eher still und heimlich statt mit einem großen Knall. 

Von 10.000 Kalorien pro Fressflash über eiserne Disziplin dann 2.300 Kalorien pro Tag und jeden Tag was Süßes bis hin zu ich-behalte-die-Kalorien-grob-im Blick und schaue, dass meine Kalorienbilanz grün bleibt, waren es schon einige Monate, die ins Land gingen. Und eine Kleidergrößen, die ich verloren habe.

Ich mag meine Grübchen.

Nun geht es mit dem Gewicht weiter stetig bergab, aber zum Glück so langsam, dass mein Gesicht nicht mehr so eingefallen und krank aussieht. Ich mag meine Pausbacken und meine Grübchen, auf die möchte ich nicht verzichten. 

Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, hat sich fast noch mehr auf der Emotionalen Seite verändert. Von der Drama Queen habe ich mich zum Glück verabschiedet, was nicht nur für mich, sondern auch für meinen besten Freund Batomae eine große Erleichterung bedeutet. Endlich ist nicht mehr jedes Gespräch ein Tanz auf dem Drahtseil und wir können unsere Konzert-Lesereisen durch Schulen in ganz Deutschland wesentlich entspannter angehen. 

Meine beste Freundin

Wenn ich heute von Schülern oder in Interviews gefragt werde, ob mir mein erstes Buch „Das Mädchen aus der 1. Reihe“ oder mein neues Buch „Unvergleichlich Du! Wie Du Deine beste Freundin wirst“ mehr geholfen hat, kann ich nur mit den Schultern zucken. 

Klar, mir in „Das Mädchen aus der 1. Reihe“ alles von der Seele zu schreiben war wie ein Befreiungsschlag, aber auch mein neues Buch hat nochmal unglaublich großen Anteil daran, dass ich heute so glücklich bin, denn das bin ich wirklich.

Die Übungen, von denen ich im Buch erzähle, und die Freundschaft mit Batomae, seine Songs und seine Sicht auf die Dinge, haben mich immer weiter zu mir gebracht. Heute bin ich gerne mit mir zusammen und ich freue mich, dass ich auch genau das ausstrahle.

Wir sollten uns kennen lernen

Ich hoffe, dass wir uns alle auf der Tour von Batomae treffen, kennenlernen, gemeinsam einen tollen Abend und viele Gespräche führen, denn auch jedes einzelne Gespräch mit Euch, hat mich zu der Jana gemacht, die ich heute bin. 

Die Tourdaten stehen noch nicht fest, aber bestimmt ist auch ein Termin in Deiner Nähe dabei. Melde Dich einfach für den Ticketalarm an und bring an dem Abend gerne meine Bücher mit, dann signiere ich sie dir nach dem Konzert. 

Ich freu’ mich schon drauf, 
Deine Jana

Autor

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.