Ihr Lieben, 
eins direkt vorweg, hoffentlich, ohne die Laune zu verderben: Dass ich 100 Kilo abgenommen habe, hat mich zwar gesünder, aber nicht glücklicher gemacht. Kein Stück. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass es wichtig war, Gewicht zu verlieren, um glücklich zu werden. 

Die Wunderpille

Als ich noch 180 Kilo gewogen habe und ständig Fressflashs hatte, gab es da diese eine große Hoffnung in mir. Diese Hoffnung, dass irgendwann eine Pille erfunden wird, die mich quasi über Nacht abnehmen lässt und dass ich dann auch automatisch glücklich werde. Yepp, für mich war mein Unglück zu 100% an mein Übergewicht gekoppelt. 

Irgendwann habe ich diese Hoffnung nach der Wunderpille aufgegeben und mein Glück selbst in die Hand genommen. Eine Diät jagte die nächste und der Jojo-Effekt hat mein Gewicht schließlich auf die Spitze getrieben. Diäten waren also schonmal nicht die Lösung.

Wissen ist Macht

Was mir wirklich geholfen hat, abzunehmen und glücklich zu werden, waren nicht irgendwelche kostspieligen Supplements, krasse Operationen oder überteuerte Coaches. Nein, im Grunde hat mir genau das geholfen, was jeder von uns hat:

Meine Krankenkasse & meine Offenheit

Meine Offenheit musste ich zugegebenermaßen erst lernen. Vor fünf Jahren wäre ich lieber tot vom Stuhl gekippt, als jemandem zu sagen, dass ich ein Problem mit dem Essen habe. Heute spreche ich über jedes Problem und nehme Hilfe an. Seit ich nicht mehr alle Sorgen und Ängste runterschlucke und alles immer nur mit mir selbst ausmache, bin ich wie ausgewechselt.

Mit Sandra von der pronova BKK

Wir haben’s verdient

Habt bitte, bitte keine Angst davor, Hilfe zuzulassen. Ich tu’s auch: Hilfe in Form von Gesprächen mit meinem besten Freund Batomae und mit der Hilfe von Experten. Zum einen hole ich mir und natürlich auch Euch meine Informationen rund ums Thema Ernährung von der lieben Sandra, die bei meiner Krankenkasse pronova BKK arbeitet und selbst auf die verrücktesten Fragen Antworten hat. Fragen, wie zum Beispiel:

– Was sind lang-kettige Kohlenhydrate?
– Was ist eine
Kalorienbilanz?
– Lieber langsam oder ruck-zuck
abnehmen?

Zum anderen bei der lieben Birgit, die ebenfalls bei der pronova BKK arbeitet und mir die psychischen Hintergründe erklären kann. Diese Erkenntnisse haben echt mein Leben verändert:

– Macht Stress wirklich dick?
– Kann ich trainieren,
wieder „satt“ zu werden?

Finger weg

Bitte lasst Eure Finger von unnötigen Supplemets und wartet auch nicht auf die Wunderpille. Wendet Euch an Euren Hausarzt und schaut auf der Homepage Eurer Krankenkasse oder hier auf dem Blog nach den Informationen, die Euch wirklich weiterbringen. 

Ihr allein habt es in der Hand, Euer Wohlfühlgewicht zu erreichen und glücklich zu werden. Ihr schafft das, ich glaube ganz fest an Euch, 
Eure Jana

P.S.: Meine Krankenkasse ermöglicht nicht nur diesen Blog, der schon so vielen von Euch geholfen hat. Nein, die pronova BKK ermöglicht es Batomae und mir sogar, im Rahmen der Initiative bauchgefühl an einige Schulen zu fahren, um Euch mit unserer Konzert-Lesung zu besuchen. Deshalb ist das hier „Werbung“ aus tiefstem Herzen. 

Autor

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.