Ihr Lieben, 
es wirkt fast so, als hätten sich meine leeren Fettzellen in den letzten Wochen wie viele kleine Schwämme vollgesaugt. Klar, nachdem ich in den letzten Jahren 100 Kilo abgenommen habe, sind ohne jeden Zweifel so einige dieser hungrigen Fettzellen vorhanden, aber ich hätte nicht gedacht, dass es ohne Fressflashs mit bis zu 10.000 Kalorien so schnell geht. 

7 Kilo in einem Monat 

Aber ich weiß ja, woran es liegt: Etwa seit einem Monat bewege ich mich nicht mehr wie vorher. 10.000 Schritte am Tag und eine Kalorienzufuhr von etwa 2.300 Kalorien, um mich täglich etwas im Kaloriendefizit zu bewegen, sind seit vier Wochen nicht möglich. 

Okay, das ist nur die halbe Wahrheit. Die 2.300 Kalorien pro Tag sind locker drin, nur die Bewegung nicht. Mein Balkon ist einfach zu klein für `nen ausgedehnten Spaziergang. Yepp, und wer meine Stories bei Instagram (@jana.craemer) aufmerksam verfolgt hat und hin und wieder mal im Kopf überschlagen hat, was ich da so esse, weiß, dass es an den meisten Tagen vermutlich doch etwas mehr war. 

Aber zum Glück nicht mehr so viel, wie zu der Zeit, als dieses Video von mir entstanden ist:

Ziemlich ungerecht

Ich möchte wieder abnehmen. Ich habe es einmal geschafft, also schaffe ich es wieder. Heute geht’s los… Was genau ich mache, erzähle ich ganz bald hier. Was ich esse, seht ihr ja wie immer in meinen Instastories und was es bringt, wird sich sicher ganz bald zeigen.

Aber eine Frage stellt sich mir jetzt schon: Warum zum Teufel werde ich wieder als erstes an der Brust abnehmen?! Wo die Pölsterchen beim Zunehmen doch auch ohne Stopp im Gefängnis, direkt über Los den Weg zu meinem Hintern gefunden haben? Ich finde das unfair, ganz, ganz unfair…

Bleibt gesund, 
Eure Jana 

Foto: Eckard Albrecht

Autor

2 Kommentare

  1. Liebe Jana. Ich bin mir sicher dass du auch diesen Stolperstein in Angriff nehmen wirst. Du hast schon soooo viel umgesetzt und geschafft.
    Liebe Grüße und ein sonniges Osterfest

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.