Ach, ihr Lieben, was soll ich sagen? Yepp, der letzte Samstag (ihr habt’s in meinen Instagram Stories gesehen) war ein Schlemm-Tag. Ein Schlemm-Tag, obwohl ich schon längst keine Cheat-Days mehr brauche, um meinen Stoffwechsel anzukurbeln. 

Das hatte ich mir leichter vorgestellt.

Immer wieder schreibt ihr mir in unglaublich rührenden Nachrichten, wie sehr Euch dieser Blog mit  Gedanken & Erfahrungen von mir und dem Expertenwissen der pronova BKK hilft. Dass ihr ihr hier auch dann gerne vorbeischaut, wenn ihr schon euer Wunschgewicht erreicht habt. Einfach, weil es sich wie ein Gespräch mit einer lieben Freundin anfühlt, hier zu stöbern.

Genau so ging es mir.

Samstags war seit jeher mein geplanter Eskalations-Tag, als ich noch Zuhause bei meinen Eltern gewohnt habe. Denn Samstag bedeutete sturmfrei. Niemand, der mich dabei störte, wenn ich 10.000 Kalorien in einer halben Stunde verdrückte. Niemand, der mich sieht, wie ich mit schmerzendem Magen durch die Wohnung wandle, um mir bei einem warmen Bad Linderung zu verschaffen. 

Zurück in NRW.

Seit etwa einer Woche bin ich nun zurück in NRW, lebe wieder mit meiner Mama in einer WG und samstags war wie eh und je sturmfrei. Ich dachte, ich würde das easy wegstecken. Ich dachte, ich sei ein neuer Mensch mit all dem Wissen und den Erfahrungen durch die Therapie, durch Berlin, ja, durch die letzten Monate.

Jeder hat eine zweite Chance verdient.

Trotzdem habe ich mich Samstag dabei beobachtet, wie ich in alte Muster gefallen bin. Kaum fiel die Tür ins Schloss, war ich auf dem Weg zum Kühlschrank. Als ich gemerkt habe, dass es über den Punkt des Genießens hinausging, habe ich genau das gemacht, was ihr in solchen Momenten macht: Dem Tag eine zweite Chance geben.

Zu Gast im eigenen Leben.

Ich habe mich hingesetzt und hier in meinen eigenen Gedanken gestöbert. Habe darüber gelesen, dass es bei einem Fressflash nie ums Essen, sondern immer um die Gefühle dahinter geht, und habe mir die wertvollen Tipps von den Experten meiner Krankenkasse, der pronova BKK, angeschaut. Menschen, denen ich vertraue, Menschen, die sich kümmern.

Also habe ich meine Snacks beiseite gelegt, mir eine Kaffeebohne genommen und meinem beginnenden Fressflash ein Stopp-Signal gesetzt. Ja, ich bin zurück in meiner alten Umgebung, mit vertrauten Mustern, aber mit neuen Skills:

Ich entscheide, wann es genug ist. Ich entscheide, wie ich eine sturmfreie Wohnung nutze – und ein warmes Vollbad wirkt ohne schmerzenden Magen gleich doppelt so entspannend, so dass ich danach glücklich eingeschlummert bin.

Alles Liebe, 
Eure Jana

Ach, und hier kommst auch Du direkt zum ErnährungsCoach der pronova BKK mit online Kaloriencheck und wertvollen Tipps: https://pronovabkk.e-coaches.de/ernaehrung/startseite.html

Autor

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.