Tag

Essstörung

Browsing

Ihr Lieben,
ich mag nicht mehr kämpfen. Ich mag mich nicht mehr selbst-optimieren und einem fremdbestimmten Ideal hinterher jagen.

Klar, wenn sich ein Leben allein um Sport & Ernährung drehen kann, dann ist es durchaus möglich, einen „Traumkörper“ zu formen und zu behalten. Aber ich habe keine Haushälterin, die für mich die Wohnung in Ordnung hält. Ich habe keinen Personal-Trainer, der mich täglich vor meiner Haustür erwartet. Und ich habe auch nicht genug Geld, um mir im Bioladen immer das gesündeste und abwechslungsreichste Essen zu kaufen.

Als mich mein Handywecker gestern um 16:55 Uhr mit „In Gedanken“ daran erinnerte, dass ich in 5 Minuten von der Kompass-Psychologin angerufen werde, um meinen „Therapie-Bedarf“ festzustellen, saß ich grad bei meiner Hausärztin. Ok, vielmehr stand ich mit ziemlich weichen Knien und fest zusammengekniffenen Augen bei meiner Hausärztin, denn ich musste gegen Tetanus geimpft werden. Andere Frauen beherrschen Multitasking. Ich nicht. Memo an mich: Entweder den Kürbis in der Pfanne schwenken oder telefonieren.